Archive for the ‘Nebenwirkungen’ Category

sanego wächst weiter. Über 3,5 Millionen Besuche im Jannuar 2012.

Donnerstag, Februar 16th, 2012

Auch in 2011 ist sanego.de weiter erfolgreich gewachsen. Im Jannuar 2012 hat die Anzahl der Besuche erstmals die Grenze von 3,5 Millionen überschritten.

sanego wächst kontinuierlich

sanego.de kontinuierliches Wachstum über Jahre

Von Jannuar 2011 bis Jannuar 2012 ist sanego.de damit um 40% gewachsen und hat sich einen festen Platz unter den größten Gesundheitsportalen in Deutschland gesichert.

Die Wirkstoff Seiten wurden überarbeitet.

Donnerstag, April 1st, 2010

Heute haben wir die neuen Wirkstoff Seiten online gestellt. Nun kann man auch recherchieren, wie alle Medikamente in einer bestimmten Wirkstoffgruppe bewertet wurden, welche  Nebenwirungen zu einem Wirkstoff gemeldet wurden und welches das am besten bewertete Medikament in einer bestimmten Wirstoffgruppe ist. Zusätzlich haben wir die ATC Codes zur Klassifizierung der Wirkstoffgruppen eingepflegt.

Ein Beispiel findet sich hier:

http://www.sanego.de/Wirkstoffe/Amoxicillin/

Verteilung von Alter und Geschlecht bei Berichten über Medikamente und Krankheiten

Donnerstag, Februar 19th, 2009

wir haben einmal eine Verteilung von Alter und Geschlecht der User berechnet, die Berichte über den Einsatz von Medikamenten, Krankheiten und Nebenwikungen eingestellt haben. Berücksichtigt wurde hier das Alter der Patienten bei der Meldung. Wenn also eine Mutter für ihr Kind berichtet hat, so ist das Alter der Kinder angegeben.

Altersverteilung Nebenwirkungen

Altersverteilung Nebenwirkungen

Verändern sich Nebenwirkungen mit zunehmendem Alter?

Mittwoch, November 5th, 2008

Die Sendung ZDF Frontal hat diese Frage aufgeworfen.

Zitat: “Ältere Menschen nehmen naturgemäß viel und häufig Medizin
ein, meist gegen mehrere Gebrechen gleichzeitig. Damit aber
sind sie in ungeahnter Gefahr. Denn ihre Organe reagieren
empfindlicher, ältere Nieren arbeiten nicht mehr so gut, dadurch
sammeln sich giftige Stoffe im Körper, es kommt zu
überraschenden, wenig erforschten Folgen: Dann macht selbst
Behandlung krank. Experten schätzen, dass über ein Drittel der
Beschwerden von Älteren durch Neben- und Wechselwirkungen
verursacht wird. All dies ist aber oftmals weder den Ärzten noch
den Patienten klar, denn die Pharmafirmen erforschen
Medikamente in der Regel nur an Jüngeren. Anke Becker-Wenzel
berichtet.”

Das ist ein Frage, die wir auf Basis unserer Werte beantworten können, wenn wir genug Meldungen zu einem Thema haben.

Wir werden das prüfen und demnächst umsetzen.